Euro - Crasch, DM?
Wahlfälschung!
RKI - PEI
Schutz der Privatshäre
Zensur
Schäuble
CH-Justiz = Rassisten
Justiz System Fehler
Volksaufstand
Blauzungen Raubritter
BAG und Swissmedic
Abstimmungsfälschungen
AHV
SBB - CH Korruption
Nationalräte
Novartis
Folter in der Schweiz
La Roche
Zwangspsychiatrisierung
Couchepin
Calmy-Rey
Aerzteverbot?
smolenks - katyn II
szczepionka jest mordercza
Uwaga: Szczepionki:
Tusk
Alex Jones - Vatikanagent?
Untergang der Republik
Windows = Spionageprogramm
Archiv



Gangster - Bush stürzt Welt in Krise

12.Februar 2008
Quelle http://www.worldreports.org
geehrte Zeitungs -Redaktionen

warum schreiben sie nichts vom sogenannten wanta report.
g 8 staaten einigen sich auf sanktionen gegen die usa.
ab freitag keine bankwire transfers mehr nach übersee möglich,
grenze zu kanada wird geschlossen, kein warenverkehr mehr von amerika nach japan und europa.
saudische tanker wurden zurückbeordert.
es ist ihre gottverdammte pflicht, die bevölkerung aufzuklären.
mit freundlichem gruss,
ein leser.

Bericht von Peter Platte vom Sonntag, 10. Februar 2008 22:46h

Wantagate-Update zum Report von gestern.

Aus Zeitgründen ist es mir leider nicht möglich den kompletten Report zu übersetzen. Deshalb hier nur die wichtigsten Auszüge:

Extreme Krise, als die Gruppe der 9 Staaten die Zahlung fordert:

*

Tokyo G 9 Treffen will die Sanktionen am Montag (heute!) in Kraft setzen. (Vorausge-setzt sie machen keinen Rückzieher und kapitulieren vor den betrügerischen Kriminellen).
*

Militärischen und zivilen Flügen aus den USA wird keine Landeerlaubnis mehr erteilt.
*

Das Öl/Energieembargo wird sofort eingesetzt werden.
*

Der Swift Wire Transfer zwischen den Banken der 9 Staaten und den USA wird gekappt werden.
*

Unterrichtung der Welt über die Vorgänge wird erfolgen, sollte das Weisse Haus erneut die Auszahlung verhindern.
*

Präsident Bush sagte dem Meeting "get lost" (geht verloren!), die Überseekabel sind gekappt worden (durch die US Marine). Geheimdienstberichten zufolge musste er ge-zwungenermassen aber dann einen Rückzieher machen. Als Leninist, wenn Bush einen Rückzieher macht, tut er es mit der Intention es wieder rückgängig zu machen, wenn sich eine Möglichkeit dazu bietet. Ein Schritt vor, zwei zurück.
*

Das panikartige Erscheinen von Bush´s Bagman (Mann aus der Tüte) bei der Bank Paribas (Frankreich) löste Konsternation aus, da alle bisherigen Operationen Verwirr-ungen und ein Spiel waren. Die Bank Paribas war bisher nie gezwungen zu agieren, daher verstanden sie nicht, warum sich die Situation geändert hatte.
*

Die Forderung nach sofortigem Vollzug der Überweisung wirbelte die Bank durchein-ander, sie hatten nicht erwartet einmal Handeln zu müssen.

Showdown Beim Tokyo-Meeting: Sanktionen noch verstärkt.

Die G 9 haben die Sanktionen ihres Embargos und das Gesamtpaket gegen die USA noch verstärkt, um Bush klar zu machen, dass, sollte nochmals Widerstand gegen und Blockierung der Auszahlung erfolgen:

*

Nicht nur die Zivilflugzeuge vom Landeverbot betroffen sein werden, sondern auch alle militärischen Flüge.
*

Die Blockade der Öl/Energielieferungen wird sofort in Vollzug gesetzt.
*

Es sieht so aus, als ob sich die OPEC Staaten dem Embargo angeschlossen haben.
*

Alle Bankoperationen von und in die USA werden gekappt werden.
*

US Bankfilialen in den G9 Ländern werden geschlossen werden.
*

Swift Wire Transfer wird nicht mehr möglich sein.
*

Eine Erklärung wird für die Welt herausgegeben werden, in der die Fakten offen gelegt werden, die zur Krise geführt haben. Die Welt soll verstehen, indem die weitergehende Kriminalität des Weissen Hauses endlich dargestellt wird.

Darstellung der arroganten Missachtung durch Präsident Bush:
Die Verstärkung der Sanktionen führte zu einer Darstellung der arroganten Missachtung durch den gestörten Präsidenten Bush und seiner Repräsentanten beim Meeting in Tokyo. Bush erzählte dem Meeting, sie sollten verschwinden, murmelt etwas von "er könne die Forderungen nicht erfüllen, da die Seekabel gekappt seinen und er gab zu erkennen, dass er sowieso nicht folgen werde und weiterhin ALLES blockieren werde".

Die 9 Mächte haben Bush aber eindeutig deutlich gemacht, dass dieses Wochenende das "Ende der Strasse" für ihn erreicht sei.

Die Inkraftsetzung der Sanktionen wird die USA innerhalb kürzester Zeit wirtschaftlich ruinieren, die amerikanische Bevölkerung in Armut stürzen, eine Inflation und massive interne und externe Proble-me auslösen.

Quelle: www.worldreports.org , Herausgeber und Autor Chr. Story, London

Peter

<<<<< O >>>>>>

Bemerkung an alle Zweifler, ob diese Informationen "erfunden oder doch echt" sind: Jetzt werden wir sehen, ob die Pressezensur "freiwillig" bricht oder ob wir warten müssen, bis unsere Sternengeschwister die Wahrheit über alle amerikanischen Fernsehsender verkünden müssen. Was hier ablief - wenn es wirklich so war - scheint mir nicht mehr zu verheimlichen. Thyl Steinemann

<<<<< O >>>>>>

UPDATED: EMBARGO SANCTIONS TOOK EFFECT NOON EST
PRESIDENT ERUPTED INTO AN OUTBURST OF HITLERIAN FURY
Monday 11 February 2008 18:17

URGENT UPDATE, 12.45AM, TUESDAY 12TH FEBRUARY:
This Update amends certain information in the report below and at the same time confirms its overall accuracy. Specifically:
more on http://www.worldreports.org




ImpressumLinksDanke für Ihre Spende